goldnuggets
Blog Archives

Der Erdölkrieg

Die Angst vor dem Peak Oil – Erdöl auf dem Fördermaximum

Erdöl ist aus der modernen Industrie und Wirtschaft kaum mehr wegzudenken. Der tägliche Öl-Verbrauch liegt in Deutschland bei rund 2 Millionen Barrel, also bei über 350 Millionen Litern. Das kohlenwasserstoffhaltige Stoffgemisch steckt in zahlreichen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs, so zum Beispiel in Fernsehern, Kunststoffen, Medikamenten und Farben. Obendrein liefert das schwarze Gold Energie, wie sie zum Heizen oder zur motorisierten Fortbewegung nötig ist. Fast die Hälfte aller Energie wird heute trotz der bemühten Erschließung alternativer Energieträger noch immer aus Erdöl gewonnen. Kurzum ist Erdöl für den westlichen Lebensstandard der Gegenwart eine Grunderfordernis. Unglücklicherweise gehört das schwarze Gold zu den begrenzten Ressourcen. Der Begriff des Peak Oil ist in diesem Zusammenhang in aller Munde. Dabei handelt es sich um das globale Fördermaximums. Wenn dieses Fördermaximum erreicht ist, sinkt die Förderrate global ab. So macht sich die Endlichkeit des Öls noch vor der tatsächlichen Ausschöpfung aller Ressourcen bemerkbar. Die Frage nach dem Lebensstandard zu Zeiten des Peak Oil beschäftigt daher seit Jahrzehnten Wissenschaftler und Politiker.

Weiterlesen…